Unternehmen

Obus

 

Seit 1940 sorgt der Obus dafür, dass unsere Fahrgäste bequem und sicher durch die Stadt Salzburg gebracht werden. Der erste Obus fuhr vom heutigen Herbert-von-Karajan-Platz durch das Siegmundstor zum Hans-Schmid-Platz in Maxglan.

 

Nach und nach wurde das Obus-Netz auf den neuesten Stand der Technik ausgebaut und neue Linien eröffnet. So sind aus einer Obus-Linie mittlerweile 12 geworden, die jährlich über 40 Millionen Fahrgäste auf über 100 Kilometern Linienlänge an ihr Ziel bringen.

 

Mit den drei Säulen "Komfort, Verlässlichkeit und Information" wollen wir noch mehr Fahrgäste für den Obus begeistern. Seit Jänner 2015 gibt es mit qando Salzburg eine App, mit der sich die Fahrgäste die Echtzeitinfos direkt aufs Handy holen können.

 

Im Juni 2015 wurden über zehn Obusse mit USB-Anschlüssen für Handys und Tablets ausgestattet. Seit August 2016 ist die Obusflotte zu 100% niederflurig, das erleichtert das ein- und aussteigen für alle unsere Fahrgäste.

 

Daten & Fakten

  • Obus in Salzburg seit 1940
  • 12 Linien
  • Länge Obusnetz: 121 km
  • 106 Obusse
  • 600 Volt Nennspannung (Gleichstrom)
  • max. Geschwindigkeit 65 km/h
  • 106 elektrische Weichen für eine flexible Betriebsführung bei Betriebsbeeinflussungen
  • über 41,5 Millionen Fahrgäste pro Jahr
  • ca. 5,3 Millionen zurückgelegte Kilometer pro Jahr
  • Obusflotte zu 100% niederflurig

 

Stand: 31.12.2016

 

Salzburger Verkehrsverbund (SVV)
Mit dem Verkehrsverbund wurde der öffentliche Verkehr nicht nur attraktiver. Ein wesentliches Kriterium des Verbundes liegt in der Koordinierung der Leistungen des öffentlichen Verkehrs.

 

Heute ist es eine wesentliche Aufgabe der Verkehrspolitik des Landes und der Verbundgesellschaft, das Angebot des öffentlichen Verkehrs im Land zu koordinieren sowie das Angebot mit den angrenzenden Regionen abzustimmen. Darin liegt der Hauptvorteil für den einzelnen Fahrgast.

 

Albus

Der Salzburger Obus arbeitet mit der Firmengruppe „Dr. Richard“, kurz: dem Albus, zusammen. Die diesel- und erdgasbetriebenen Linien des Albus ergänzen das Obusnetz der Salzburg AG optimal.

 

Securitas: „Ihre Fahrscheine, bitte!“

Dass die Kontrolleure täglich ihre Arbeit erledigen, ist auch für das Verkehrsservice wichtig. Denn diese Mitarbeiter sorgen nicht nur für die Fahrscheinkontrolle, sondern auch für erhöhte Sicherheit und Service in den Obussen. Sie stehen gerne helfend zur Seite und geben auch Auskunft über Tarife und Linien.

 

ErdgasDrive - Sparsam. Sicher. Sauber.

Die „Umweltlinie“ der Salzburg AG fährt mit Erdgasantrieb. Sie ist leiser, sparsamer und umweltfreundlicher. Die Salzburg AG und Albus verstehen sich als verantwortungsvolle Partner für die Region und ihre Menschen.

Impressionen

Der Obus im Wandel der Zeit

 
SLB - Sperre Haltestelle Oichtensiedlung
02.10.2017 17:00

SLB - Sperre Haltestelle Oichtensiedlung

Aufgrund von Gleissanierungsarbeiten im Streckenabschnitt Oi…
Park-and-Ride: Schlau sein, Auto stehen lassen
29.09.2017 08:00

Park-and-Ride: Schlau sein, Auto stehen lassen

Im 10-Min.-Takt bequem und stressfrei ins Stadtzentrum. Mit…
Obus - Umleitung Linie 2
13.09.2017 10:00

Obus - Umleitung Linie 2

Ab 18. September 2017 wird die Linie 2 kurzgeführt bzw. im B…
 
Persönlich, telefonisch und per E-Mail – wir sind für Ihre Anliegen rund um die Verkehrsservices der Salzburg AG da.
Serviceline0662 / 44 801 500
E-Mailkundenservice.verkehr@salzburg-ag.at

Sie möchten monatlich alle Neuigkeiten der Salzburg AG bekommen? Abonnieren Sie unseren Newsletter, unverbindlich, jederzeit kündbar, kostenlos. Ihre Daten werden nur für diesen Newsletter verwendet und nicht weitergegeben.

Bitte stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können.Mehr erfahren