Navigation überspringen
contentheaderslide

Bandbreite

Wie viel Sie brauchen

  • Internetbandbreite verstehen
  • Bandbreiten für Streaming, Home Office, Gaming & Co
  • Perfekten Tarif finden

Das Wichtigste zusammengefasst

  • Die Bandbreite gibt an, wie schnell Datenpakete über die Internetleitung hoch- bzw. runtergeladen werden können.

  • Die optimale Bandbreite hängt u.a. von der Art der Internetnutzung ab. Werden Filme in hoher Bildqualität angesehen, Onlinegames gespielt und diese selbst auf Live-Videoportale gestreamt, wird eine höhere Bandbreite gebraucht.  Eine WhatsApp-Nachricht oder das Besuchen einer Website kommt mit einer niedrigen aus.

  • Um den passenden Internet-Tarif für Sie zu finden, sollten Sie ihre eigene Nutzung analysieren.

Bandbreite: Was ist das?

Die Bandbreite ist die maximale Geschwindigkeit der Internet-Datenleitung. Das bedeutet, sie gibt an, wie schnell Datenpakete über die Internetleitung hoch- oder runtergeladen werden. Um das Internet zu nutzen, wird dieser Datenaustausch benötigt. 

Um den richtigen Internet-Tarif für Ihre Bedürfnisse zu finden, gilt es erst einmal zu klären: Was ist der Unterschied zwischen Upload- und Download-Geschwindigkeit? Welche Tätigkeiten benötigen wie viel Datenraten? Und wie schnell muss das Internet für Sie sein, damit Sie Spaß am Surfen haben?

Download-Geschwindigkeit

Für alle Video-Streaming-Nutzer:innen und klassischen Internetsurfer:innen ist vor allem die Download-Geschwindigkeit (Download Speed) wichtig. Durch den Download von Datenpaketen können Websites besucht, Instagram Profile aufgerufen oder YouTube-Videos angesehen werden. Je nachdem wie groß die Bandbreite ist, werden diese Inhalte schneller oder langsamer geladen.

Bei einer zu niedrigen Download-Rate verlängert sich die Ladezeit. Im Fall von Video-Streaming können beim Ansehen eines Videos so Probleme wie schlechte Bildqualität, „Bildruckeln“ oder Unterbrechungen in Form von Nachladen (Buffering) auftreten. Beim Download eines Filmes können so beispielsweise je nach Tarif bis zu drei Minuten eingespart werden: 

Upload-Geschwindigkeit

Im Unterschied zum Download werden beim Upload Datenpakete hochgeladen. Intensivnutzer:innen des Uploads sind beispielsweise Videoblogger:innen, aktive Social Media Nutzer:innen oder Gaming-Streamer:innen. 

Je nach Art dieses Uploads werden mehr oder weniger Daten gebraucht. Eine Videoübertragung auf einer Live-Streaming-Plattform wie Twitch oder eine Zoom-Videokonferenz benötigen beispielsweise mehr Datenpakete als das Hochladen eines Fotos auf Instagram. 

Bei einer zu niedrigen Upload-Geschwindigkeit (Upload Speed oder Upload Rate) dauert das Versenden oder Hochladen von Dateien länger. Im Fall von Videotelefonie oder Streaming können dadurch Ton- oder Bildprobleme auftreten. 

Datenrate mittels Mbit/s messen

Die Datenrate der Internetleitung wird in Megabit pro Sekunde (Mbit/s) gemessen. Vereinfacht gesagt, wird so angegeben, wie schnell oder langsam das Internet ist. Je höher die Zahl der Mbit/s ist, desto mehr Daten können zeitgleich hoch- oder runtergeladen werden:

  • Mbit/s down bezieht sich auf den Download-Speed.

  • Mbit/s up bezieht sich auf den Upload-Speed.

Fälschlicherweise werden häufig Byte bzw. Megabyte mit Bits bzw. Megabit pro Sekunde verwechselt. Byte sind jedoch Datengrößen. Sie geben an, wie groß z.B. eine Video- oder Textdatei ist, die Sie hoch- oder runterladen können. Wie schnell oder langsam das passiert, hängt aber von Mbit/s ab. 

Um das zu veranschaulichen, folgende Rechnung: Ein Megabyte (MB) setzt sich aus 8 Mbit zusammen. Bei einer Bandbreite von 8 Mbit/s laden Sie im Schnitt ein MB pro Sekunde herunter. Bei 80 Mbit/s entsprechend 10 MB/s. 

Internetgeschwindigkeit: Wie viel Sie wirklich (ver)brauchen

Ob Sie 20 bis 40, 40 bis 60 oder 500 bis 1.000 Mbit/s Bandbreite brauchen, hängt unter anderem von der Art Ihrer Internetnutzung ab. Diese kann von einer geringen Nutzung bis zu einer besonders hohen Intensivnutzung reichen. Je nachdem wie viel:

  • Sie streamen
  • Sie im Homeoffice arbeiten
  • Sie Onlinegames spielen
  • internetfähige Geräte zeitgleich an Ihrem Anschluss angebunden sind. Die Bandbreite wird dann bei gleichzeitiger Nutzung z.B. zwischen den PCs, Laptops, Smart-TVs, Smartphones und Tablets aufgeteilt. 
Sie wollen Ihre optimale Bandbreite herausfinden?

Im Folgenden sind dafür die geschätzten Mbit/s der jeweiligen Internettätigkeit (z.B. Streamen eines Filmes) angegeben. Zählen Sie je nach Art Ihrer Internetnutzung die benötigten Datenraten zusammen. Wird das Internet von mehreren Personen oder Endgeräten in Ihrem Haushalt zeitgleich genutzt, erhöht sich die Zahl dementsprechend. 

Im Internet surfen: Websites, E-Mails, Social Media & Musik Streaming

Googeln, Onlineshopping, Nachrichten lesen oder auch Filme streamen - Beim Surfen können schon mal Stunden vergehen. Die zeitliche Dauer sagt aber nichts über die Datennutzung aus. Denn fürs Besuchen von Websites, Abrufen von E-Mails oder Streamen von Musik werden nur wenige Daten (2 Mbit/s – 20 Mbit/s down) gebraucht.

Auch für Homeoffice-Tätigkeiten wie das Schreiben von Mails, berufliche Internetrecherchen und ähnliches reichen meist 2 Mbit/s down aus.

Telefonkonferenz und Videotelefonie: Zoom, Teams, Skype & Co

Seit einigen Jahren sind Calls via Zoom, Microsoft Teams, Skype, Webex & Co aus der Berufswelt nicht mehr wegzudenken. Vor allem im Homeoffice ist ein scharfes Bild und gute Tonqualität für einen professionellen Auftritt unverzichtbar.

 Für Zoom-Meetings zu zweit ohne Bildschirmfreigabe reichen schon 0,6 bis 1,2 Mbit/s up und down aus. Stehen zeitgleich zum Call eine Internetrecherche oder ein Download von größeren Datenpakete an, empfiehlt sich eine höhere Downloadgeschwindigkeit. 

Bei beruflichen Telefonkonferenzen mittels Internetleitung (VoIP Meetings) sollten für reine Sprach-konferenzen mindestens 0,1 Mbit/s down und für Video-Konferenzen 8 Mbit/s down eingeplant werden. 

Videos und Streaming mit dem Smart TV: Netflix, Prime & Co

Was macht einen gelungenen Videoabend aus? Popcorn, gute Snacks und ein Top-Videoqualität. Vor allem für Filme mit HD/4K-Auflösung wird für letzteres eine schnelle Download-Geschwindigkeit gebraucht. Je nach Streaming-Anbieter variieren die Werte leicht. In der Regel benötigen flüssige TV-Streams auf YouTube, Amazon Prime, Netflix, Sky und Co für eine:

  • niedrige Qualität (kein HD) 1 Mbit/s down
  • gute Qualität (HD) ca. 5 Mbit/s down.
  • eine sehr gute Qualität (UHD, 4K) ca. 20 Mbit/s  down.

Sie nutzen neben dem Filme schauen auch häufig das Smartphone? Für einen reibungslosen Ablauf sollte in diesem Fall ein Puffer von weiteren 2 Mbit/s down einkalkuliert werden. Eine weitere Person in Ihrem Haushalt tut es Ihnen gleich? Dann sollte der Puffer auf 4 Mbit/s down erhöht werden.

Online-Gaming

Für ein gg („good game“) benötigt das Spielen mit PC oder Konsole eine hohe Bandbreite. Damit alle online ruckelfrei und mit einem niedrigen Ping Spaß haben können, sollte eine Internetgeschwindigkeit ab 50 Mbit/s down und 10 Mbit/s up gewählt werden. 

Für das reine Spielen sind zwar meistens 20 Mbit/s ausreichend, aber nicht reibungslos. Zusätzliche Downloads, weitere Nutzer im Netz und ähnliches schmälern dann doch das Erlebnis. Mit einer höheren Bandbreite hingegen steht dem Spiel nichts im Weg. 

Gaming ist inzwischen weit mehr als allein in einer Kammer zu zocken: Mittels Live-Streaming-Videoportale wie Twitch können Sie die ganze Community an Ihren Erlebnissen teilhaben lassen. Damit dies ohne Ruckeln oder Aussetzer funktioniert, werden je nach Plattform 4 bis 6 Mbit/s up benötigt. Erfolgt die Übertragung live, sollte die Datenrate mind. 8 Mbit/s up betragen.

Datenrate berechnen

Im folgenden Beispiel wird gezeigt, wie die Bandbreite anhand der Internetnutzung berechnet wird:

Tätigkeit

Wann?

Benötigte
Mbit/s down für einen User

Benötigte
Mbit/s up für einen User

Sprach- & Videotelefonie

Vor- & Nachmittags

ca. 2 Mbit/s down

Ca. 2 Mbit/s up

Surfen, E-Mails, Social Media & Musik-Streaming

Vor- & Nachmittags

10 Mbit/s down 

1 Mbit/s up

Video-Streaming in 4K

Abends

20 Mbit/s down

2 Mbit/s up

Online-Gaming

Abends

50 Mbit/s down 

10 Mbit/s up

Beispiele anhand von Haushalten

Ein-Personen Haushalt

Da tagsüber im Homeoffice sowohl Videocalls als auch Internetrecherchen und Mails schreiben anfallen, wird eine Downloadgeschwindigkeit von mind. 15 Mbit/s benötigt. Da nur eine Person im Haushalt wohnt, kann sie abends entweder ein Video streamen oder ein Online-Game spielen. Daher wird eine Internetgeschwindigkeit von mind. 50 Mbit/s down und 10 Mbit/s up benötigt. 

Zwei-Personen Haushalt

Handelt es sich um einen Zwei-Personen-Haushalt, in dem beide im Homeoffice arbeiten, wird tagsüber die doppelte Datenrate benötigt, also 30 Mbit/s. Abends kann die eine Person online spielen, während die andere einen Film streamt und parallel ihren Social Media Feed checkt. Kurzum: Eine Internetgeschwindigkeit von ca. 95 Mbit/s down und 13 Mbit/s up wird benötigt.

Schneller ist besser 

Auch wenn die einzelnen Tätigkeiten genau auf Mbit/s berechnet werden können, sollte man dennoch ein Blick über den Tellerrand werfen. Denn auch wenn ein schnelles Internet nicht unbedingt gebraucht wird – Spaß macht es auf jeden Fall.

Und welcher Nutzertyp sind Sie? Vier Typen und Ihre Internetnutzung

Neben der Berechnung auf Mbit/s genau können Sie Ihre benötige Bandbreite auch anhand der folgenden vier Nutzertypen feststellen. 

Bitte beachten Sie: Es können auch verschiedene Nutzertypen unter einem Dach leben. Für die Auswahl der passenden Bandbreite sollte daher je nach Person die unterschiedlich benötigte Datenrate zusammengezählt werden.

Klassische/r Surfer:in

Geringe Nutzung - Surfen, Social Media, Homeoffice

Täglich Online-Nachrichten lesen, den Instagram-Feed der Freunde verfolgen sowie sich hin und wieder online ein neues Kleidungsstück gönnen – Sie erkennen sich wieder? Dann nutzen Sie das Internet zwar gerne, aber datentechnisch gesehen nicht exzessiv. Die totale Stundenanzahl der Nutzung ist dabei nicht ausschlaggebend. Wichtiger ist das Datenvolumen, das bei dieser Tätigkeit sehr gering ausfällt.

Wenn auch Ihre anderen Haushaltsmitglieder das Internet ähnlich nutzen, wird folgende Bandbreite empfohlen: 

Größe des Haushaltes Download-Geschwindigkeit Upload-Geschwindigkeit Tarif
1-Personen-Haushalt ca. 40 Mbit/s ca. 6 Mbit/s
CableLink Internet 40
Mehrpersonen-Haushalt ab 100 Mbit/s mind. 10 Mbit/s CableLink Internet 100

Streamer:in

Mittlere Nutzung - Streamen, Social Media, Homeoffice

Surfen allein reicht Ihnen nicht, der tägliche Film- & Serienmarathon in HD ist Pflicht? Auf Social Media lesen Sie nicht nur den Beitrag anderer, sondern posten selbst gerne? Im gelegentlichen Homeoffice wollen Sie inhaltlich und nicht mit Tonproblemen brillieren? Dann ist eine Bandbreite mit 100 Mbit/s down und mind. 10 Mbit/s up genau das Richtige für Sie.

Im Mehrpersonenhaushalt kann es durchaus vorkommen, dass Sie lieber Serien, Ihr/e Partner:in Hollywoodstreifen und Ihre Kindern YouTube-Clips sehen wollen. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden.  Mit einer höheren Bandbreite von 200 Mbit/s ist auch das kein Problem. 

Größe des Haushaltes

Download-Geschwindigkeit Upload-Geschwindigkeit Tarif
1-Personen-Haushalt ca. 100 Mbit/s  ca. 10 Mbit/s CableLink Internet 100
Mehrpersonen-Haushalt ab 200 Mbit/s mind. 20 Mbit/s CableLink Internet 200

Heavy User:in & Gamer:in

Hohe Nutzung: Streamen, Gaming, Homeoffice 

Wer täglich tagsüber Online-Konferenzen im Homeoffice meistert und sich abends bei einer Runde FIFA oder einem Netflix-Film in Ultra HD entspannt, liegt mit einer 200 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit genau richtig. Den Sieg bei einem Online-Game möchten Sie sich schließlich nicht wegen einer zu hohen Latenzzeit nehmen lassen. Denn wenn die Zeitspanne zwischen der Datenübertragung von Server und Konsole/PC länger als die der Mitspieler:innen dauert, haben Sie im Spiel einen Nachteil. 

Auch wenn weitere Haushaltsmitglieder zeitgleich streamen, surfen oder zocken, spielt eine 300 Mbit/s Internetgeschwindigkeit mit. So können die einen ihren Serienmarathon in 4K genießen, während die anderen ihre schnelle Reaktionsfähigkeit bei Onlinegames unter Beweis stellen können.  

Größe des Haushaltes Download-Geschwindigkeit  Upload-Geschwindigkeit Tarif 
1-Personen-Haushalt ca. 200 Mbit/s  ca. 20 Mbit/s CableLink Internet 200
Mehrpersonen-Haushalt ab 300 Mbit/s  mind. 30 Mbit/s CableLink Internet 300

Gaming Influencer:in (von morgen)

Sehr hohe Internetnutzung: Streaming & Gaming

Nur Inhalte im Internet zu lesen oder anzusehen, reicht Ihnen nicht. Sie wollen selbst mitgestalten – und das am besten mit täglichen Livestreams via Twitch oder YouTube. Daher ist die Upload Geschwindigkeit für Sie als Videoblogger oder Gaming Streamer sehr wichtig und sollte dementsprechend hoch sein. 

In Ihrer WG oder Ihrem Haushalt leben Gleichgesinnte? E-Sports ist schließlich keine Randerscheinung mehr. Mit einer noch schnelleren Bandbreite funktioniert Streamen & Zocken von grafiktintensiven Onlinegames auch zeitgleich. 

Größe des Haushaltes Download-Geschwindigkeit Upload-Geschwindigkeit Tarif
1-Personen-Haushalt  ca. 200 Mbit/s ca. 20 Mbit/s CableLink Internet 200
Mehrpersonen-Haushalt 500 Mbit/s mind. 50 Mbit/s CableLink Internet 500

Hält Ihr Tarif, was er verspricht?

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Bei der Bandbreite kann die gekaufte von der tatsächlich übermittelten abweichen. Einfach und bequem finden Sie den Unterschied durch den Speedtest der Salzburg AG heraus.  Auf Basis der Technologie von Ookla, LLC wird ein unabhängiger und fairer Geschwindigkeitsvergleich der unterschiedlichen Anbieter gewährleistet.

Oft gestellte Fragen...

Wir beraten Sie gerne:

Serviceline

Kontaktformular

TECHNISCHE ANFRAGE