Navigation überspringen
contentheaderslide

Wi-Fi 6

Was kann der WLAN-Standard?

  • WLAN 6 (802.11ax)
  • Schnelles & zuverlässiges Internet
  • Abwärtskompatibel

Bei der Internetgeschwindigkeit sind sich alle einig: Schneller ist besser. Die aktuelle Generation Wi-Fi 6 verspricht genau das, aber noch viel mehr. So ist dieser Standard nicht nur sicherer, zuverlässiger, sondern auch stromsparender als seine Vorgänger. 

Welche Gründe noch für den neuen Standard sprechen, was ihn von den Vorgängern abhebt und für wen sich WLAN 6 besonders eignet, erfahren Sie im Folgenden. 

Was ist Wi-Fi 6?

Wi-Fi 6 (auch 802.11ax, WLAN 6 oder WLAN AX genannt) ist die aktuelle WLAN-Generation. Da größere Datenströme gleichzeitig verarbeitet werden können, ist sie zuverlässiger, schneller und hat eine höhere Reichweite als die vorherigen Standards. So erreicht Wi-Fi 6 deutlich höhere Datenübertragungsraten als der direkte Vorgänger WLAN 5.

Damit die Vorteile genutzt werden können, müssen Router und Endgeräte (Laptop, Smartphone, etc...) WIFI 6-fähig sein

Warum besser und schneller als Vorgänger Wi-Fi 5?

Wi-Fi 6 ist sicherer, zuverlässiger und kann größere Datenströme als Wi-Fi 5 parallel verarbeiten. Dank OFDMA (Orthogonal Frequency Division Muliple Access) arbeitet es effizienter. Durch eine intelligente Verwaltung der Datenströme wird außerdem Strom gespart.

Weiterhin nimmt die Anzahl von internetfähigen Geräten in Haushalten eher zu als ab. Auch der vorherige Standard unterstützte bereits MU-MIMO (multi-user, multiple input, multiple output), Wi-Fi 6 perfektioniert es jedoch weiter: Während das Modem bei Wi-Fi 5 nur mit bis zu vier Geräten zeitgleich kommunizieren kann, sind es bei Wi-Fi 6 acht. 

Aufgrund eines höheren maximalen Datendurchsatzes hat der aktuelle Standard das Potenzial, deutlich höhere Geschwindigkeiten zu erreichen. Bis zu 11 Gbit/s sind theoretisch möglich. Die Datenübertragungsrate von Wi-Fi 5 lag mit höchstens 1,3 Gbit/s deutlich darunter. Dieser Spitzenwert wird von einem Endgerät in der Realität nicht erreicht bzw. benötigt. Greifen mehrere Endgeräte auf das Netzwerk zu, macht sich die schnellere Geschwindigkeit aber bemerkbar. 

Abgrenzung zu bisherigen Generationen

Generation  IEEE-Standard Frequenzband in GHz Jahr der Veröffentlichung
Wi-Fi 4 802.11n 2,4 / 5  2009
Wi-Fi 5 802.11ac 5 2014
Wi-Fi 6 802.11ax 2,4 / 5  2019
Wi-Fi 6e 802.11ax 2,4 / 5  / 6 noch nicht veröffentlicht
Info

In der Vergangenheit wurden WLAN-Standards vom IEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers) mit kryptischen Kürzeln wie 802.11ac benannt. Für Internetnutzer:innen war bisher nicht auf den ersten Blick erkennbar, welcher Standard neuer und somit schneller ist. Um die Benennung zu vereinfachen, werden ab sofort daher Nummerierungen (z.B. Wi-Fi 4) verwendet.

Vorteile von WLAN 6

  • Schneller & stabiler
  • Bessere Datenverwaltung
  • Längere Akkulaufzeit
  • Höhere Reichweite
  • Sicherer
Info

Um die Vorteile nutzen zu können, muss der Router sowie die jeweiligen Endgeräte Wi-Fi 6-fähig sein.

Wi-Fi 6 ist bei hoher WLAN-Dichte schneller & stabiler

Gerade in dicht besiedelten Gebieten mit hoher WLAN-Dichte können sich Signale überlappen. Dadurch kann die Datenübertragung gestört werden. Da Wi-Fi 6 BSS-Coloring verwendet, wird die Anzahl solcher Verzögerungen und Verbindungseinbrüche verringert. Die Verbindung ist somit stabiler und zuverlässiger als bisher.

Außerdem können Daten schneller als bisher übertragen werden. Das macht sich selten beim Surfen mit einem einzelnen Endgerät bemerkbar, sondern besonders dann, wenn mehrere gleichzeitig auf das WLAN zugreifen.

Info

Die maximale Geschwindigkeit von 11 Gbit/s wird von einem Endgerät sehr unwahrscheinlich bei Wi-Fi 6 völlig ausgeschöpft, weil sie von der Antennenanzahl abhängt. Für das normale Surfverhalten wird ein solcher Spitzenwert ebenfalls nicht benötigt.  Die Zahl ist jedoch dennoch relevant, weil sie sich auf die Datenübertragungsraten von mehreren parallelen Zugriffen auswirkt. Das bedeutet: Streamen und surfen mehrere Personen in einem Netzwerk gleichzeitig, passiert das mit Wi-Fi 6 schneller als mit den vorherigen Standards.

Bessere Datenverwaltung

Durch OFDMA (Orthogonal Frequency Division Muliple Access) wird die gleichzeitige Übertragung von Daten an mehrere Geräte für den Router ermöglicht. So können größere Datenströme gleichzeitig verarbeitet werden, was eine (noch) zuverlässigere Netzwerkverbindung gewährleistet.

Längere Akkulaufzeiten

Durch eine effizientere Kommunikation zwischen Router und Endgerät wird mehr Strom gespart. Verantwortlich dafür ist die Target Wake Time (TWT), die die Ruhephasen und Aktivierung verbessert.  Sie reduziert die Zeit, in der die Antennen nach Funksignalen suchen bzw. welche übermitteln. Die verbundenen Geräte werden also auf Standby geschaltet, wenn sie nicht mit dem WLAN kommunizieren.

Dadurch haben Wi-Fi-6-fähige Endgeräte längere Akkulaufzeiten als bisher. Vor allem für Smart-Home-Geräte wie Akkuleuchten, die nicht ständig mit dem Internet verbunden sein müssen, ist das ein großer Vorteil. 

Höhere Reichweite

Auch wenn die Ausgangsleistung gleich hoch wie beim direkten Vorgänger ist, hat Wi-Fi 6 eine höhere Reichweite. Durch bestimmte Eigenschaften wie mehr Funkketten oder eine höhere Sensibilität wird sie verbessert. So können beispielsweise Reflexionen durch Mehrantennentechnik genutzt werden.

Verbesserte Sicherheit

Dank WPA3 (Wi-Fi Protected Access 3) wird ein höherer Sicherheits- und Verschlüsselungsstandard als bei dem Vorgänger WPA2 geboten. Um diesen Vorteil ausnutzen zu können, müssen die verbundenen Geräte Wi-Fi 6 fähig sein.

Wie WLAN 6 nutzen?

contenttext_893375918

Um WLAN 6 nutzen zu können, muss die Hardware kompatibel sein. Neben Smartphones, Laptops und Smart-TVs ist hier besonders der Router relevant. Ein Aufrüsten durch ein Software-Update allein ist nicht möglich.

Nutzung von WLAN 6-Router entscheidend

Der Router ist die entscheidende Komponente, um WLAN 6 nutzen zu können. Unterstützt er diesen Standard nicht, kann keines der Endgeräte dessen Vorteile nutzen.

Nachrüsten möglich?

Als Neukund:in eines CableLink Internet Produktes erhalten Sie standardmäßig ein WLAN 6-fähiges Gerät.

Als Kund:in mit einem älteren Router bzw. älterem Produkt (bspw. CableLink Light oder Extreme) empfehlen wir auf ein aktuelles CableLink Internet Produkt umzusteigen. Denn durch das Speedupgrade erhalten auch Sie den neuen WLAN 6-Router

Abwärtskompatibel

Wie alle WLAN-Standards ist auch Wi-Fi 6 abwärtskompatibel. So kann beispielsweise ein WLAN 6-fähiges Smartphone mit einem WLAN 5-Router zusammenarbeiten.

Welche Geräte sind WLAN 6-fähig?

Inzwischen beherrschen nahezu alle neuen Endgeräte wie Smartphones und Laptops Wi-Fi 6. Die Vorteile der aktuellen WLAN-Generation werden in einem Netzwerk aber erst ausgeschöpft, wenn auch der Router Wi-Fi 6 fähig ist.

Router & Repeater

contenttext_341402519

Ob Ihr Router oder Repeater Wi-Fi 6 fähig ist, können Sie im in der jeweiligen Bedienungsanleitung oder im zugehörigen Datenblatt nachlesen. Im CableLink-Internet der Salzburg AG ist beispielhaft der Technicolor CGA 4236 im Einsatz.

  • Ultraschnelles Internet  

  • Effizientere Übertragungstechnologie 

  • Längere Akkulaufzeit 

  • Schnellere und stabilere Verbindung  

  • Höhere Datenverarbeitungskapazität 

  • Docsis 3.1. Modem  

  • WLAN 6 mit 5 Ghz 802.11ax (4x4) und 2,4 Ghz 802.11ax (4x4) 

  • 3 x Gigabit LAN-, 1x 2,5 Gigabit LAN, 2 x Telefon-Anschlüsse  

Kompatible Smartphones, Laptops & Spielkonsolen

Auch die Endgeräte müssen kompatibel sein, um die Vorteile von Wi-Fi 6 zu nutzen. Beispiele:

  • Smartphones: Samsung ab S21 Ultra, ab iPhone11

  • Tablets: Samsung ab Galaxy Tablet S7, ab Apple iPad Pro 11

  • Laptops: Lenovo ThinkPad X1, Dell XPS 13, Apple MacBook Air & Pro ab 2020

  • Spielkonsole: Playstation 5

    Bitte lesen Sie bei Ihrem Gerät die Information in der Bedienungsanleitung nach.

Fazit: Lohnt sich der Umstieg auf WLAN 6?

Streamen und surfen mehrere Geräte in einem Netzwerk gleichzeitig, passiert das mit Wi-Fi 6 schneller, weniger störungsanfällig und stabiler als mit den vorherigen Standards. Daher rechnen sich seine Vorteile vor allem für Mehrpersonenhaushalte, die in Ballungszentren wohnen.  
 
Aufgrund der geringeren Latenzzeiten ist es außerdem für Online-Gamer:innen relevant. Wird zeitgleich gezockt und gestreamt, sind die Vorteile besonders spürbar.

Ausblick: Was ist Wi-Fi 6E?

Wi-Fi 6E baut als Erweiterung auf Wi-Fi 6 auf. In Österreich ist sie noch nicht freigeschalten. Anderes als alle bisherigen Generationen verwendet sie erstmals 6-GHz-Frequenzbändern, also das Spektrum zwischen 5,9 und 7,1 GHz. Dadurch werden die stark genutzten 2,4- bzw. 5-GHz-Frequenzbänder entlastet.  

Mit Wi-Fi 6E können mehrere WLAN-Netze gleichzeitig mit einer Vielzahl von Endgeräten in einem Ballungsraum betrieben werden, ohne dass sie sich gegenseitig stören. So überlappen sich beispielsweise die Reichweiten in einem Mehrfamilienhaus nicht mehr.

Oft gestellte Fragen...

Wir beraten Sie gerne:

Serviceline

Kontaktformular

TECHNISCHE ANFRAGE