Navigation überspringen
contentheaderslide_c

Salzburger Lokalbahn 2020+

Baumassnahmen

  • Modernisierungsoffensive
  • zweigleisiger Ausbau
  • Sanierungen und Erhaltungsmaßnahmen

Salzburger Lokalbahn 2020+

Die Salzburger Lokalbahn ist die Hauptschlagader des öffentlichen Verkehrs auf der Achse Salzburg – Oberndorf – Lamprechtshausen – Ostermiething und verbindet so Regionen der Bundesländer Oberösterreich und Salzburg mit der Stadt Salzburg. In den vergangenen Jahren konnten im Rahmen des Mittelfristigen Investitionsprogramms (MIP) bereits wichtige Bestandsverbesserungen mit Unterstützung der öffentlichen Hand umgesetzt werden. 

Um den Mobilitätsbedürfnissen der Bevölkerung entlang dieser wichtigen Verkehrsachse Rechnung zu tragen sowie den zukünftigen Fahrplan durch den Ausbau der Südstrecke aufrechtzuerhalten, werden in den nächsten Jahren – neben der laufenden Instandhaltung – weitere Investitionen in die Strecke und in den Fuhrpark der Salzburger Lokalbahn erfolgen.

contentmedia

Der Stufen-Fahrplan

Das Projekt „Salzburger Lokalbahn 2020+“ ist in einen Stufen-Fahrplan eingeteilt, der die Salzburger Lokalbahn kurz-, mittel- und langfristig attraktiv und zukunftsorientiert entsprechend der stark steigenden Nachfrage gestalten soll.

Zielfahrplan 2023

Ausweitung/Schließung Taktlücke in der Hauptverkehrszeit

Der Zielfahrplan 2023 ist die erste Stufe des Maßnahmenpaketes. Mit dieser Maßnahme wird der dichte Fahrplan auf den Linien S1 und S11 in der Früh bis 9 Uhr verlängert. Am Nachmittag werden die Taktlücken geschlossen. Damit wird zwischen 13 und 20 Uhr ein lückenloser dichter Fahrplan auf der Linie S1 angeboten. 

Zielfahrplan 2028

Zusätzliche Züge in Hauptverkehrszeit

Bis zum Jahr 2027 sollen die Bahnhöfe Bergheim und Anthering zweigleisig verlängert sowie zwei weitere zweigleisige Abschnitte zwischen Haidenöster und Bürmoos sowie Eching und Irlach errichtet werden. Durch diese Maßnahmen ergibt sich die Möglichkeit eines 15-Minuten-Takts in beiden Fahrtrichtungen (zwischen Salzburg und Bürmoos).

  • Neubau Bahnhof Bergheim inkl. zweigleisige Ausfahrt bis Schlachthof
    (geplanter Baubeginn ab 2025)

  • Zweigleisiger Ausbau Haidenöster – Bürmoos (2,2 km)
    Zulegung eines zweiten Gleises von Haidenöster bis zur Einfahrt Bürmoos (geplanter Baubeginn ab 2026)
  • Zweigleisiger Ausbau Eching – Irlach
    Zulegung eines zweiten Gleises nach der Haltestelle Eching, um im Halbstundentakt auf der Linie S11 noch bessere Anschluss- und Weiterreisemöglichkeiten in Bürmoos zur S1 anbieten zu können
    (Baubeginn ab 2027)

  • Neue Garnituren ab 2027
Zielfahrplan 2030+

Verdichtung Fahrplan auf 7,5-Minuten-Takt

Durch die geplanten Maßnahmen im Zielfahrplan 2030+ ist eine Verdichtung des Fahrplans zwischen Salzburg Hbf. und Bergheim auf einen 7,5-Minuten-Takt möglich.

  • Neubau Bahnhof Anthering inkl. zweigleisige Ausfahrt Richtung Acharting (geplanter Baubeginn ab 2027)
    Bahnhofsumbau ab 2028

Die Baumassnahmen im Überblick

Bahnhofs- und Haltestellenoffensive
  • Modernisierung Haltestellen (laufend)
  • Ausbau P+R und B+R-Anlagen (laufend)
  • Neubau Bahnhof Bürmoos (abgeschlossen 2023)
  • Modernisierung Bahnhof Oberndorf (abgeschlossen 2023)
  • Neubau Bahnhof Bergheim (geplanter Baubeginn 2025)
  • Neubau Bahnhof Anthering (geplanter Baubeginn 2028)
  • ...

Zweigleisiger Streckenausbau der Strecke „Nord“

  • Ausfahrt Bahnhof Bürmoos (abgeschlossen 2023)
  • Ausfahrt Bahnhof Bergheim (geplanter Baubeginn 2025)
  • Ausfahrt Bahnhof Anthering (geplanter Baubeginn 2027)
  • Haidenöster – Bürmoos (geplanter Baubeginn 2026)
  • Eching – Irlach (geplanter Baubeginn 2027)
  • ....

Erhaltungsinvestitionen

  • Jährliche Erneuerungsarbeiten (laufend)
  • Sanierung Fahrleitung Bürmoos – Lamprechtshausen (Arbeiten 2021 abgeschlossen)
  • Sanierung Abschnitt Oichtensiedlung – Oberndorf (Arbeiten 2022 abgeschlossen)
  • Sanierung Abschnitt Ziegelhaiden – Bürmoos (Arbeiten 2022 abgeschlossen)
  • Sanierung Abschnitt Bergheim – Anthering ind Anthering – Fürwag (2024 - derzeit in der Umsetzung)
  • Sanierung St. Georgen – St. Panthaleon-Reith (Baubeginn ab 2027)

Modernisierung Sicherungstechnik

  • Ausrüstung der Gesamtstrecke mit GSM-R (spezialisierter Mobilfunkstandard, der für den Einsatz in Eisenbahnsystemen entwickelt wurde)
  • Neubau einer Fahrdienstleitung für die Gesamtstrecke
  • Überprüfung sämtlicher Eisenbahnkreuzungen gem. EisbKrV 2012 sowie Umsetzung der Bescheidauflagen
  • Errichtung von elektronischen Stellwerken
  • Einführung einer kontinuierlichen Zugbeeinflussung zur Erhöhung der Sicherheit

Aktuelle Baumaßnahmen 2024

  • Fahrwegsanierung Schlachthof - Anthering
  • Sanierung der Haltestellen: Schlachthof, Muntigl, Acharting, Siggerwiesen

Bei Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung:

Serviceline Verkehr

Kontaktmöglichkeiten

ServiceCenter Verkehr

contentcontactitem_1