Navigation überspringen
contentheaderslide

Speedtest

CableLink

  • Down- und Upload-Geschwindigkeit testen
  • Internetanbieter & IP-Adresse herausfinden
  • Fachbegriffe einfach erklärt
Verfügbarkeit prüfen

Surfen Sie wirklich in Salzburgs bestem Internet? Testen Sie Ihre aktuelle Internetgeschwindigkeit mit unserem unabhängigen Speedtest.

So messen Sie richtig:

  • contentcolumnsitem Endgerät per Ethernet-Kabel (LAN-Kabel) mit dem Kabelmodem verbinden
  • contentcolumnsitem_c zwischengeschaltete WLAN-Router (Router/Switches/Hubs) entfernen
  • contentcolumnsitem_c_11611977 bestehende WLAN-Verbindungen trennen, alle anderen Programme schließen, auch im Hintergrund laufende Sicherheitssoftware (z.B. Virenscanner, Firewall)

Der unabhängige Speedtest der Firma Ookla, LLC ermöglicht Ihnen, dynamisch und auf jedem Endgerät die Leistung und Geschwindigkeit Ihres genutzten Netzwerkes zu messen. Sämtliche Daten, die durch Ookla, LLC selbst gespeichert werden, liegen nicht im Einflussbereich der Salzburg AG und ihrer Auftragsverarbeiter. Die an Ookla, LLC übertragenen personenbezogenen Daten laufen über eine IT Infrastruktur, die außerhalb der EU liegen kann und nicht dem EU Datenschutz unterliegt. Mehr Informationen finden Sie hier.

Unabhängiger Speedtest

„Klar, wenn die Salzburg AG testet, ist das Netz der Salzburg AG auch das Beste.“ 

Das könnten zumindest einige Kritiker:innen behaupten. Deshalb wird für den Speedtest die Technologie von Ookla, LLC eingesetzt. Diese ermöglicht Ihnen einen von uns unabhängigen Einblick in die reale Internetleistung und -qualität Ihrer Leitung. 

Geschwindigkeit richtig messen

Zahlreiche Faktoren beeinflussen die Bandbreite, die Ihnen tatsächlich zur Verfügung steht und wie schnell Sie surfen, Netflix Videos schauen oder Onlinegaming betreiben.

Tipps für eine genaue Messung

  • contentcolumnsitem LAN statt WLAN: Eine Messung über WLAN verfälscht das Ergebnis. Verbinden Sie für Ihr Endgerät per LAN-Kabel (Ethernet-Kabel) mit dem Kabelmodem.
  • contentcolumnsitem_269411748 Volle Bandbreite für die Messung: Streamen und andere Anwendungen benötigen Kapazitäten. Schließen Sie alle Browserfenster und geöffnete Programme (z.B. E-Mail) an Ihrem Gerät. Lediglich diese Seite bleibt geöffnet.
  • contentcolumnsitem_582055852 Ein Testgerät: Trennen Sie alle internetfähigen Geräte bis auf das Testgerät vom Netz.
  • contentcolumnsitem_593277466 Aktuelle Endgeräte: Alte Computer, Tablets oder Smartphones können oft mit modernen Geschwindigkeiten nicht mithalten.
  • contentcolumnsitem_1222255427 VPN: Achten Sie darauf, dass während des Tests keine VPN Verbindungen aktiv sind.
  • contentcolumnsitem_1239987961 Zeitpunkt: CableLink der Salzburg AG bietet eine zeitunabhängig gleichbleibend hohe Geschwindigkeit. Der Speed bei externen Anbietern kann mit der Tageszeitauslastung stark schwanken.

Nicht zufrieden mit Ihrem Ergebnis? Schnellere Verbindung gewünscht?

Ihre Möglichkeiten

Bandbreite, die ankommt

Gut zu wissen, das bedeuten die Fachbegriffe

Mit einem Speedtest überprüfen Sie in erster Linie, welche Bandbreite bei Ihnen gerade ankommt. Der Test zeigt Ihnen zudem den aktuellen Internetanbieter (Provider), die IP-Adresse, Ping und den weniger bekannten Jitter-Wert.

Mbps und Mbit/s bedeuten “Megabit pro Sekunde”. MB/s sieht zwar ähnlich aus, steht jedoch für “Megabyte pro Sekunde”. Um die Downloadgeschwindigkeit in MB zu berechnen, werden die erreichten Mbit/s durch 8 geteilt.  

Beispiel: 200 Mbit/s : 8 = 25 Megabyte pro Sekunde 

Download- & Upload-Geschwindigkeit

Der Downloadspeed ist jene Datenmenge, die Ihre Internetverbindung binnen einer Sekunde herunterladen kann. Gemessen wird diese in Mbit/s. Die Uploadgeschwindigkeit ist die Datenmenge, die über Ihre Internetverbindung in einer Sekunde hinaufgeladen wird.

Ping

Für die Leistungsfähigkeit Ihres Internets ist der Ping entscheidend. Der Ping wird auch als Latenz oder Latenzzeit bezeichnet und beschreibt umgangssprachlich wie “reaktionsschnell” ihr Internet ist. Denn: Ein Ping ist der Zeitraum, den ein Datenpaket braucht, um an einen Server und wieder zurückgeschickt zu werden. Je niedriger Ihr Ping ist, desto schneller ist das System. So werden Echtzeitanwendungen einfacher und ruckelfreier. Dies ist bspw. bei Onlinespielen wichtig. Für das Bearbeiten einer Excel Tabelle in der Cloud oder surfen in sozialen Medien weniger. 

Jitter

Jitter (“Zittern”) beschreibt, wie gleichmäßig Daten zwischen Ihrem Computer und dem Internet fließen. Spürbar wird dies bspw. bei Internettelefonie (VoIP). Für Streaming sind die Jitter-Werte dagegen kaum relevant, da Videos in der Regel zwischengespeichert werden und dadurch – bei ausreichend Bandbreite – ein flüssiges Videoerlebnis entsteht. Generell gilt auch für den Jitter-Wert: eine niedrigere Zahl ist besser.

Unterschied zwischen Ping und Jitter

Der Ping gibt an, wie lange ein Datenpaket durchschnittlich benötigt. Aber nicht alle Pakete sind immer gleich schnell unterwegs. Jitter misst zusätzlich, wie konstant die Übertragung ist. Schwankt der Ping bspw. während der Messung sehr stark, führt dies zu einem hohen Jitter-Wert. 

IP-Adresse & Internetanbieter

IP ist die Abkürzung für „Internetprotokoll“. Jedes Gerät hat im Internet (oder in einem anderen Computernetzwerk) eine eigene, unverwechselbare Erkennungsnummer. Damit Sie Daten empfangen können, braucht Ihr Empfangsgerät eine IP-Adresse. Es ist wie beim Versenden mit der Post – ohne Empfängeradresse bleibt das Paket liegen. Direkt darüber wird zudem ihr Zusteller (Internetanbieter) angezeigt.

Wie viele MB werden pro Speedtest übertragen?

Das hängt von Ihrer verfügbaren Bandbreite während der Messung ab. Die Messungen, und damit die übertragenen MB, gestaltet der Anbieter Ookla dynamisch. Das bedeutet: bei geringerer Bandbreite werden weniger Daten (MB) übertragen.

Was sind gute Werte bei einem Speedtest?

Je nachdem, für welche Zwecke Sie Ihr Internet nutzen und welche Ansprüche Sie haben, sind für Sie unterschiedliche Down- und Uploadzahlen relevant.

Gute bzw. beste Down- und Uploadzahlen sind daher immer die in Ihrem Vertrag angegebene Geschwindigkeit.

Ein Speedtest – alle Technologien, Endgeräte und Standorte

4G, 5G LTE, DSL oder Glasfaserkabel - der Speedtest ist für alle Technologien und Standorte - in und außerhalb von Österreich - ausgelegt. Ebenso können Sie Ihn auf jedem Ihrer Geräte ausführen - egal ob Handy, Laptop oder Tablet.

FAQ Speedtest

FAQ Speedtest

Wir beraten Sie gerne:

Serviceline

Kontaktmöglichkeiten

TECHNISCHE ANFRAGE

Wissenswertes zu Internet