Sonnenstrom

für private Haushalte

Sonnenstrom
 

Sonnenstrom selbst erzeugen

Immer mehr Menschen wollen selber Sonnenstrom produzieren. Wir haben die wichtigsten Punkte zusammengefasst, die hierbei zu beachten sind. Gerne helfen Ihnen auch unsere Energieberater weiter.

 

Anschluss Ihrer Photovoltaik-Anlage

Der Netzbetreiber, die Salzburg Netz GmbH, prüft die Anschlussmöglichkeit Ihrer Erzeugungsanlage an das Verteilernetz und vergibt einen Zählpunkt. Dafür bitte noch vor der Errichtung das Datenblatt ausfüllen und einreichen. Sie bekommen daraufhin eine "Einspeisebestätigung".

 

Photovoltaik-Kleinsterzeugungsanlagen

Bitte auch diese PV-Anlagen der Salzburg Netz GmbH mittels Datenblatt melden. Wichtige technische Infos finden Sie im Infoblatt des Kuratoriums für Elektrotechnik.

 

Eine PV-Kleinsterzeugungsanlage erhalten Sie in unserem Energie-Shop: Simon®, das Minikraftwerk.

Beratung

Allgemein

Telefon +43/662/ 8884 - 1323

Mo - Do 8.00 - 16.00 Uhr
Fr 8.00 - 12.00 Uhr

photovoltaik@salzburg-ag.at

 

PV-Anlage ab 15 kWpeak

Norbert Seigmann

E-Mail

Telefon: +43/662/ 8884 - 2676

Wie komme ich zum eigenen Sonnenstrom?

Folgende Fragen stellen sich vor der Entscheidung für eine PV-Anlage:

 

1. Ist mein Haus überhaupt geeignet? 

- Der gewonnene Strom kann selbst gut genutzt werden

- Die Dachfläche hat mindestens 25 m² (möglichst zusammenhängend)

- das Dach ist nach Süden ausgerichtet (alternativ: Osten oder Westen)

- keine Beschattung des Daches

- das Dach braucht mittelfristig nicht saniert werden (asbestfrei!)

- die Statik verträgt das zusätzliche Gewicht

- die Elektroinstallationen im Haus sind auf dem Stand der Technik. 

 

2. Lohnt sich das?

Um das beurteilen zu können, müssen einige Fakten bekannt sein. Unsere Energieberater machen für Privatkunden einen kostenlosen PV-Check; hier stellen sie fest, ob und welche PV-Anlage für das Haus sinnvoll ist. Sie sagen Ihnen auch, welche Förderungen möglich sind.


3. Wer baut die Anlage auf?

Der Aufbau muss durch einen konzessionierten Fachbetrieb erfolgen. Unsere ElektroServicepartner helfen Ihnen da gerne weiter.


4. Wohin mit dem über überschüssigen Strom?

Bei Überproduktion wird der Strom durch die Salzburg Netz GmbH abtransportiert. Deswegen bitte vor der Errichtung klären, ob und wo der Strom eingespeist werden kann. Hier hilft die Firma, die den Aufbau durchführt, gerne weiter.


Schritt für Schritt zur eigenen Anlage

  1. PV-Check durch unsere Energieberater
  2. Angebot einer Photovoltaik-Fachfirma einholen
  3. Datenblatt Erzeugungsanlage an die Salzburg Netz GmbH schicken
  4. Einspeisebestätigung für Überschussstrom liegt vor
  5. Baubewilligung mit der Gemeinde klären bzw. Baubehörde informieren
  6. Förderung klären
  7. Auftrag für Anlagenerrichtung erteilen
  8. Online-Fertigstellungsmeldung durch den Anlagenerrichter an die Salzburg Netz GmbH schicken
  9. Zählermontage durch die Salzburg Netz GmbH
  10. Inbetriebnahme durch den Anlagenerrichter
  11. Netzzugangsvertrag von der Salzburg Netz GmbH 
  12. Energielieferungsvertrag für Überschussstrom mit uns abschließen. 

Beratung

Allgemein

Telefon +43/662/ 8884 - 1323

Mo - Do 8.00 - 16.00 Uhr
Fr 8.00 - 12.00 Uhr

photovoltaik@salzburg-ag.at

 

PV-Anlage ab 15 kWpeak

Norbert Seigmann

E-Mail

Telefon: +43/662/ 8884 - 2676

Für die Installation Ihrer Anlage empfehlen wir Ihnen unsere ElektroServicepartner

 

Baukosten einer Photovoltaik-Anlage

Die Kosten pro Modul nehmen mit zunehmender Anlagengröße ab. Einen Preisindex finden Sie im Dokument Errichtungskosten. Welche Kriterien ein Photovoltaik-Angebot unbedingt erfüllen sollte, lesen Sie im Kriteriencheck.

 

Video: Das erwähnte "100-Dächer-Programm" ist abgeschlossen.

Kontakt

PV-Anlage ab 15 kWpeak

Norbert Seigmann

E-Mail

Telefon: +43/662/ 8884 - 2676

Wir bieten Ihnen für die Einspeisung zwei Möglichkeiten an: mit Bindung und ohne Bindung. Gleichgültig, wofür Sie sich entscheiden sind Leistungen aus Überschuss- oder Volleinspeisung der PV-Anlage prinzipiell steuerpflichtig.


Ohne Bindung

PV-Anlagen bis 5 kWp im Versorgungsgebiet der Salzburg AG

  • Grundlastpreis abzüglich Ausgleichsenergiekosten.*
  • Keinerlei zeitliche Bindung, jederzeit mit Frist von 1 Monat zum jeweils Monatsletzten kündbar.
  • Ohne gesonderte Information durch den Kunden an die Salzburg AG gilt diese Vergütung als vereinbart.

 

PV-Anlagen größer 5 kWp - 20 kWp

  • Grundlastpreis abzüglich Ausgleichsenergiekosten.*
  • Schriftliche Vereinbarung mit der Salzburg AG notwendig.
  • Bescheid auf Anerkennung als Ökostromanlage gem. § 7, Abs. 1 Ökostromgesetz 2012 der zuständigen Landesregierung in Kopie schicken.

 

PV-Anlagen und andere Ökostromanlagen größer 20 kWp

  • Erste Anlaufstelle für die Einspeisung aus PV Anlagen > 20 kWp ist die Abwicklungsstelle für Ökostrom AG (OeMAG), die durch staatliche Fördergelder attraktive Vergütungen anbietet.
  • Der energiewirtschaftliche Wert der Einspeisung aus Anlagen dieser Größenordnung liegt deutlich unter dem von OeMAG vergüteten Tarif. Die Salzburg AG kann jedoch nur einen Preis vergüten, der dem tatsächlichen Wert der eingespeisten Energie entspricht.
  • Wir empfehlen daher den Abschluss eines Einspeisevertrags mit OeMAG.
  • Möchten Sie Ihre Energie an die Salzburg AG liefern, bieten wir Ihnen eine Vergütung im Ausmaß von 40% des jeweiligen Grundlastpreises* ohne weitere Abzüge an.
  • Dann schließen wir zusammen einen Einspeisevertrag ab. Schicken Sie uns bitte den Bescheid auf Anerkennung als Ökostromanlage gem. § 7, Abs. 1 Ökostromgesetz 2012 der zuständigen Landesregierung.
  • Wir vergüten unseren Kunden bei Einspeisung von PV Anlagen > 20 kWp ebenfalls den Tarif von 40% des jeweiligen Grundlastpreises* ohne weitere Abzüge. Das gilt auch, wenn kein Energielieferungsvertrag abgeschlossen wurde.

 

Mit Bindung

  • Überschusseinspeiser bis 5 kWp oder Volleinspeiser bis 40 kWp.
  • Bindung 5 Jahre.
  • Tarif für 1. – 12. Monat: 5,0 Cent/kWh netto.
  • Ab 13. Monat: Grundlastpreis abzüglich Ausgleichsenergiekosten.*
  • Dieses Angebot gilt bis auf Widerruf.
  • Schriftliche Vereinbarung mit uns notwendig.
  • Anlagen bis 5 kWp: Bitte Kopie des Netzzugangsvertrags vom Netzbetreiber vorlegen.
  • Anlagen größer 5 kWp: Bitte Bescheid auf Anerkennung als Ökostromanlage gem. § 7, Abs. 1 Ökostromgesetz 2012 der zuständigen Landesregierung vorlegen.

 

Bei Inbetriebnahme Ihrer Photovoltaik-Anlage sollten Sie eine Vereinbarung über die Abnahme des Photovoltaik-Stroms sowie der Höhe des Einspeisetarifs mit einem Energieabnehmer haben. Bitte beachten Sie, dass Leistungen aus Überschuss- oder Volleinspeisung der PV-Anlage prinzipiell steuerpflichtig sind! Es liegt in der Verantwortung des Erzeugers, diese Leistungen zu versteuern sowie generell für eine ordnungsgemäße Abwicklung sämtlicher Steuer- und Abgabepflichten im Zusammenhang mit der PV-Anlage zu sorgen.


* Der durchschnittliche Grundlastpreis für Strom und die Ausgleichsenergiekosten werden von der österreichischen Regulierungsbehörde (E-Control) regelmäßig ermittelt und veröffentlicht.

Kontakt

Energieabnahmeverträge

Mag. (FH) Susanne Edtbauer

Tel. +43/662/ 8884 - 2171

E-Mail

Photovoltaik-Förderungen des Landes Salzburg

 

Weitere Photovoltaik- Förderungen

  • Die Photovoltaik Förderung Klima- und Energiefonds betrifft private PV-Anlagen mit einer Leistung bis max. 5 kWp. Eine Registrierung und Antragstellung ist bis 30.11.2017 möglich.

  • Für Photovoltaik-Anlagen bis 200 Kilowatt Peak, die an oder auf einem Gebäude angebracht sind, kann ein OeMAG-Förderantrag für einen erhöhten Einspeisetarif plus Investzuschuss gestellt werden.

Förderungen der Salzburg AG

Gemeindemodell

 

Unsere Energieberater sind über alle Förderungen informiert und helfen Ihnen gerne weiter.

Kontakt

KLUP-Förderung

Hans-Peter Buchegger

ElectroDrive Salzburg GmbH
Telefon +43 676 868 71517

E-Mail

 

 
Mit der Salzburg AG durch den Sommer
28.07.2017 10:30

Mit der Salzburg AG durch den Sommer

Auch diesen Sommer bietet die Salzburg AG im ganzen Bundesla…
Salzburg AG: 542 Mio. Euro Wertschöpfung für Salzburg - BIP-Effekt 637 Mio. Euro
12.07.2017 11:15

Salzburg AG: 542 Mio. Euro Wertschöpfung für Salzburg - BIP-Effekt 637 Mio. Euro

Österreichweit 5.985 Arbeitsplätze - 4.881 im Land Salzburg …
Salzburger Schüler engagieren sich für bewussten Umgang mit Energie
07.07.2017 08:30

Salzburger Schüler engagieren sich für bewussten Umgang mit Energie

Im heurigen Schuljahr nahmen insgesamt 149 Klassen und rund …
 
Jetzt Zugang anfordern
Bitte alle Felder ausfüllen
Serviceline0800 / 660 660
E-Mailkundenservice@salzburg-ag.at

Sie möchten monatlich alle Neuigkeiten der Salzburg AG bekommen? Abonnieren Sie unseren Newsletter, unverbindlich, jederzeit kündbar, kostenlos. Ihre Daten werden nur für diesen Newsletter verwendet und nicht weitergegeben.

Bitte stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können.Mehr erfahren