Wasserkraftwerk Wiestal

SPEICHERKRAFTWERK

1909 bis 1913 wurde an der ersten Staustufe im Wiestal gebaut. Mit drei Maschinensätzen und einer Leistung von 3.780 kW deckte das Kraftwerk damals den gesamten Strombedarf der Stadt Salzburg und löste die kalorische Anlage in der Schlachthofgasse ab. Bei der Generalsanierung des Kraftwerkes Wiestal Mitte der 70er Jahre wurde die Leistung auf 28 MW ausgebaut und ein Ausgleichsbecken angelegt.

Anlagentyp: Wochenspeicherkraftwerk
Inbetriebnahme: 1977
Einzugsgebiet: 175 km²
ø Jahreserzeugung (Strom): 53.200 MWh
Engpassleistung (Strom): 28 MW
Turbinen: 2 Francis-Spiralturbinen mit vertikaler Welle
Fallhöhe: 82,80 m
Ausbauwassermenge: 39 m³/s