Wasserkraftwerk Wald im Pinzgau

SPEICHERKRAFTWERK

Errichtet 1986 bis 1988. Zum Schutz der Krimmler Wasserfälle wurden die Anlagen zum Großteil unterirdisch eingebaut.

Anlagentyp: Tagesspeicherkraftwerk
Inbetriebnahme: 1988
Einzugsgebiet: 110,70 km²
ø Jahreserzeugung (Strom): 64.000 MWh
Engpassleistung (Strom): 23,50 MW
Turbinen: Francis-Turbine mit vertikaler Welle
Fallhöhe: 193,60 m
Ausbauwassermenge: 14,10 m³/s