Wasserkraftwerk Nassfeld

Pumpspeicherkraftwerk

Das Pumpspeicherkraftwerk im Gasteiner Tal dient der Spitzenstromerzeugung. Um die Pumpturbine flexibel einsetzen zu können, wurde 2006 das Nutzvolumen des Tagesspeichers Naßfeld vergrößert und der Damm des Jahresspeichers Bockhartsee erhöht.

Das verbessert zusätzlich den Hochwasserschutz. Österreichs erster unterirdischer Wasserspeicher, der ausschließlich zur Energieerzeugung genutzt wird, ist seit November 2006 in Betrieb.

Anlagentyp: Jahresspeicherkraftwerk mit Pumpbetrieb
Inbetriebnahme: 1982
Einzugsgebiet: 5 km²
ø Jahreserzeugung (Strom): 51.600 MWh
Engpassleistung (Strom): 31,50 MW
Turbinen: Isogyre-Francis-Pumpturbine mit zwei Laufrädern auf einer vertikalen Welle
Fallhöhe: 317 m
Ausbauwassermenge: 11,60 m³/s