Wasserkraftwerk Diessbach

Pumpspeicherkraftwerk

Die rekordverdächtig steile Druckrohrleitung ist das Markenzeichen des Kraftwerkes. Erbaut in den 60er-Jahren gilt es auch heute noch als bauliches und technisches Meisterwerk. 2010 wurde der Speicher saniert. Um den aktuellen Sicherheitsanforderungen zu entsprechen, musste die Hochwasserentlastung an den Stand der Technik angepasst werden. 2018 wurde das Kraftwerk zu einem Pumpspeicherkraftwerk ausgebaut. Diese Pumpenkonfiguration, eine sogenannte Matrixpumpe (die 24 Einzelpumpen bilden eine fiktive Pumpturbine mit einer Regelbarkeit von 0 bis 32 MW), ist einzigartig und ein weiterer Schritt zu Erreichung der österreichischen Klima- und Energieziele. Zum ersten Mal in Österreich wurde ein Unterbecken als offener Grundwasserkörper ohne Abdichtung errichtet.

Anlagentyp: Jahresspeicherkraftwerk
Inbetriebnahme: 1969/2018
Einzugsgebiet: 21,87 km²
Speicherinhalt 52.000 MWh (mit 25.000 MWh Pumpstrom)
Engpassleistung (Strom): 24 MW
Turbinen: 2 liegende Freistrahl-Pelton-Turbinen
Fallhöhe: 728,46 m
Ausbauwassermenge: 4 m³/s