Heizwerk Salk

Heizwerk

Ab der Heizperiode 2011/12 erfolgt die Vollversorgung der Salzburger Landeskliniken mit Wärme von der Salzburg AG. Dies bedeutet, dass die Salzburg AG nicht nur Wärme für die Raumheizung oder Warmwasserbereitung liefert, sondern auch 170 Grad Celsius heiße Hochtemperaturwärme, die zum Beispiel zur Sterilisation benötigt wird. Bereits im Sommer 2010 erfolgte die Anbindung der SALK an das 120 Grad Celsius Fernwärmenetz der Stadt Salzburg. Die Hochtemperatur wird über eine neu errichtete Verbindungsleitung transportiert. Zur Besicherung der Hochtemperatur-Versorgung wurde das Heizwerk SALK errichtet.

Kraftwerkstyp: Backup-Kessel Hochtemperatur SALK
Inbetriebnahme: 2012
Brennstoff: Erdgas
Thermische Leistung: 18 MW