CARSHARING-SERVICE EMIL WIRD ZUM 31.12.2017 EINGESTELLT

27.09.2017 00.00

Mit 31.12.2017 wird das Carsharing-Service EMIL in der Stadt Salzburg eingestellt. Bis Jahresende ist der Service für bestehende Kunden wie gewohnt an allen bestehenden Ausleihstationen nutzbar. Kunden, die länger als bis zum 31.12.2017 Jahresgebühren bezahlt haben, bekommen diese aliquot abgerechnet und rücküberwiesen. Für bestehende EMIL Kunden bietet das Unternehmen eine Mobilitäts-Alternative in der Stadt Salzburg: Vom 1.1. - 30.6. 2018 erhalten Kunden unter Vorlage der EMIL-Karte bei Europcar (Ausleihstation Gnigler Straße 12, 5020 Salzburg. Telefon: 01/8661651) Vergünstigungen für die Fahrzeuge VW POLO und VW GOLF. Bei Fragen rund um EMIL ist die Kundenhotline unter 0810/555 555 (max. 0,10 Euro/Min.) gerne jederzeit erreichbar.

EMIL – das Carsharing-Service von Salzburg AG und REWE International AG wurde im Jahr 2012 ins Leben gerufen. Trotz intensiver Bemühungen verzeichnet das Service zwar 1.500 registrierte Kunden aber nur 200 aktive Nutzer. Für das Carsharing-Service konnte damit dauerhaft keine tragfähige wirtschaftliche Basis geschaffen werden. Auch ein alternativer Carsharing-Betreiber konnte nicht gefunden werden.

Trend geht zu privaten E-Ladestationen

Die Mobilitätswende bewegt immer mehr Menschen zu emissionsfreien Elektroautos und die Salzburg AG steht für umweltfreundliche Mobilität. Als Infrastrukturdienstleister setzt das Unternehmen in Zukunft noch stärker auf die Bereitstellung von Ladeinfrastruktur – private sowie öffentliche E-Ladestationen. Bereits heute betreibt die Salzburg AG 60 öffentliche Ladestationen im Bundesland Salzburg. Entsprechend der Partnerschaftsvereinbarung zur Klima- und Energiestrategie SALZBURG 2050 bietet die Salzburg AG in Kooperation mit dem Land Salzburg nun allen 119 Salzburger Gemeinden die Errichtung einer Ladestationen für beschleunigtes Laden an.