SCHULPROJEKT DER SALZBURG AG

09.06.2017 00.00

Volksschule Seeham gewinnt Landesfinale zum Thema Energieeffizienz

Heute, am 9. Juni 2017, fand in der Salzburg AG das Landesfinale des Schulprojekts „Den Energiefressern auf der Spur“ statt. Drei Volksschulklassen aus dem Bundesland Salzburg qualifizierten sich mit dem größten Know-how in Sachen Energieeffizienz und traten heute im „Energiequiz“ gegeneinander an.

„Bewusstseinsbildung ist für die Salzburg AG der logische Weg zur Nachhaltigkeit. Mit diesem Projekt lernen die Kinder von klein auf, wie Energie erzeugt wird und wie man sparsam damit umgeht“, erklärt Horst Ebner, Vorstand der Salzburg AG und setzt fort: „Heuer haben wieder rund 70 Schulen an unserem Schulprojekt teilgenommen. Insgesamt haben rund 1.200 Volksschüler im Schuljahr 2016/17 am Programm ‚Den Energiefressern auf der Spur‘ mitgemacht.“

Bewusstseinsbildung schon bei den Kleinsten

Energiequiz-Sieger darf sich heuer die Volksschule Seeham nennen und freut sich über einen Gewinn von 300 Euro für die Klassenkassa. Der zweite und dritte Platz gingen an die Volksschule Golling bzw. Volksschule Weißpriach.

Die Salzburg AG hat die Schülerinnen und Schüler in Zusammenarbeit mit dem Landesschulrat mit speziell angefertigtem Unterrichts-Lehrmaterial zum Thema Energieeffizienz ausgestattet. Auf Wunsch wurde der Besuch eines Energieberaters in der Schule organisiert.

„Mit Tipps und Tricks tragen wir damit aktiv zum Energiesparen bei.“, betont Ebner und gratuliert den Gewinnern.

Lernen geht über den Tafelrand hinaus

Bereits 2005 startete die Salzburg AG mit dem Schulprojekt für Volksschulen. In Summe haben etwa 600 Schulen bzw. Schulklassen sowie rund 10.000 Schüler das Angebot der Salzburg AG genutzt.

Alle 4. Klassen der Salzburger Volksschulen sind auch im Herbst wieder eingeladen mitzumachen. Seit 2012 gibt es auch ein Schulprogramm zum Thema Energie und Infrastruktur für alle Oberstufen im Bundesland Salzburg.