MIT DER SALZBURG AG DURCH DEN SOMMER

28.07.2017 00.00

Auch diesen Sommer bietet die Salzburg AG im ganzen Bundesland wieder ein attraktives Ferienprogramm rund um Energie, Verkehr und Wasser.  

Salzburgs Wasserkraft: Geschichte trifft Moderne

Schon heute stammt der größte Teil unseres Stromes aus Wasserkraft. Sie ist die wichtigste erneuerbare Energiequelle zur Stromversorgung. Wasserkraftwerke sind naturverträglich und schaffen Naherholungsräume.

Im Sommer können alle Wasserkraftwerke der Salzburg AG besichtigt werden. Dazu zählen unter anderem Laufkraftwerke entlang der Salzach (zB Urstein und St. Johann/Pongau) und Speicherkraftwerke (zB Wiestal oder Strubklamm). An der Krimmler Ache, unterhalb der weltberühmten Wasserfälle, liegt das Kraftwerk Wald. Die Anlage entstand zwischen 1986 und 1988 und ist für Besucher besonders sehenswert. Seit 1984 ist das Kraftwerk Zederhaus in Betrieb. Es bezieht Wasser aus zehn Gebirgsbächen vor allem des Riedingtales über den dortigen Speicher Schliereralm. Nahe der Autobahn lädt es leicht zu finden zu einer interessanten Besichtigung ein.

Besichtigung dieser Kraftwerke ist jeweils ab 4 Personen möglich.

Salzburgs Wärme: Modernste Technik heizt Salzburg ein

Das Heizkraftwerk Mitte versorgt seit 2003 Salzburg mit Fernwärme und Strom. Es ist eine der modernsten Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen Europas. Ein spezielles Lichtkonzept macht das Gebäude zum Blickfang in der nächtlichen Kulisse.

Das Heizkraftwerk Nord wiederum ist ein gutes Beispiel für Industrie-Architektur. Der Bau aus Beton und rostfreien Stahlplatten diente schon oft als Kulisse für Kulturveranstaltungen. Im Sommer können beide Kraftwerke besichtigt werden.

Besichtigung ab 4 Personen möglich.

Salzburgs Wasser: Geschichte trifft Technik

Die Salzburg AG versorgt die gesamte Stadt Salzburg und einige Randgemeinden mit bestem Trinkwasser. An mehr als 156.000 Kunden werden pro Jahr rund 12 Mio. m³ Wasser abgegeben. Zwei eigene Grundwasserwerke, acht Quellen und insgesamt neun Speicher sorgen für verlässliche Trinkwasserversorgung in Salzburg.

Im Trinkwasserhochbehälter am Mönchsberg können Besucher den Sommer hindurch Geschichte sowie Technik der Trinkwasserversorgung näher kennenlernen. Den „Wasser.Spiegel“ erreicht man mit dem MönchsbergAufzug und einem kurzen Fußweg Richtung Festung.

Dieses Jahr gibt es zusätzlich einen Workshop zum Thema Wasser mit spannenden Experimenten, Aufgaben und Basteleien für die ganze Familie.

Wann: 2. August 2017 von 10 bis 12 Uhr
Wo: Museum „Wasser.Spiegel“ am Mönchsberg
Workshop-Beitrag: 5 €/Person + 1 € Eintritt/Person

Telefonische Anmeldung (vormittags) unter 0662/8884-3203 erforderlich.

Salzburgs Mobilität: Ob WolfgangseeSchifffahrt, SchafbergBahn, Lokalbahn oder Obus – mit der Salzburg AG erreicht man jedes Ausflugsziel

Die Salzburg AG öffnet ihre Obus-Türen und lässt interessierte Salzburgerinnen und Salzburger die Zentralanlage, sowie die Werkstätten und die Leitstelle besichtigen.

Die Lokalbahn gibt einen Blick hinter die Kulisse in ihrer Remise und ebenso in ihre Werkstätten und in die Zugleitung. Im Salzburger Umland bietet die Salzburg AG ebenfalls zahlreiche Ferienaktivitäten für Familien mit Kindern an.

Mit der Pinzgauer Lokalbahn kann jeden Donnerstag bis 21. September (ausg. 14. September) sowie jeden Dienstag und Mittwoch bis 30. August und am 9. September mit dem Dampfzug zu den Krimmler Wasserfällen gefahren werden. Auch die WolfgangseeSchifffahrt und die SchafbergBahn sind immer einen Besuch wert. Speziell freitags beim Familientag, wo Kinder mit dem Familienticket gratis fahren.

Besichtigungen sind ab 10 Personen möglich.

Weitere Informationen unter: https://www.salzburg-ag.at/unternehmen/salzburg-ag-erleben/besichtigungen/