URLAUB FÜR DEN STROMZÄHLER

Sie fahren in den wohlverdienten Urlaub? Wir sagen Ihnen, welche heimlichen Stromfresser Sie davor in Ihrem Zuhause ausschalten sollten.

Strom, Urlaub, Sparen, abdrehen, in den Urlaub fahren, vorkehrung, Haus, Wohnung, foto: Wildbild

Unsere Empfehlungen

Viele Geräte verbrauchen Strom, obwohl sie auf den ersten Blick abgeschaltet sind. Dazu gehört alles, was im Bereitschaftsmodus ist oder an einer Steckdose aufgeladen wird: die elektrische Zahnbürste ebenso wie Fernseher, Computer, Ladegeräte für Handys oder WLAN-Router. Ein Tipp des Energieberaters: Mit einer schaltbaren Steckerleiste dazwischen unterbricht man den Stromfluss mit einem Klick.

topicmediaslide

Zu den stärksten Energieverbrauchern im Haushalt zählen die Kühlgeräte. Eine wenige Zentimeter dicke vereiste Schicht kostet zusätzlich Energie. Wenn man längere Zeit auf Urlaub ist, lohnt es sich, diese Geräte auszuräumen, zu reinigen und den Stecker zu ziehen.

Es lohnt sich, bei Abwesenheit die Warmwasserbereitung auszuschalten, bei kleineren Geräten zahlt sich das bereits über das Wochenende aus, bei größeren während eines Urlaubs. Wichtig ist beim Wiedereinschalten, das Wasser auf mindestens 65 Grad Celsius aufzuheizen. So werden eventuell gebildete Bakterien abgetötet. Tipp: Wird das Warmwasser von der Heizung aufbereitet, können Sie diese vor dem Sommerurlaub auch abschalten.