Nachhaltig Anziehend

Mode für Worldchanger

„Die Textilindustrie ist weltweit der zweitdreckigste Produzent nach der Ölindustrie“, sagt Robert Laner, Firmengründer des Streetstyle-Labels „Erdbär“ in Salzburg.

Mehr als 90 Prozent unserer Kleidung stammen aus Asien – insbesondere aus China, Bangladesch oder Indien. Dort leiten Fabriken ihre Giftstoffe oft ungeklärt ab, vergiften damit Flüsse und Trinkwasser. Dazu verursacht die Bekleidungsindustrie mehr Treibhausgas-Emissionen als alle internationalen Flüge und Schiffe zusammen. 

lebens.linien Titelserie Modeschule Hallein

Textilpolizei

Für den früheren Polizisten Robert Laner war Kleidung schon immer ein Statement: „Was du trägst, das bist du auch.“ Mit „Erdbär“ setzt er seit 2013 auf ökologisch nachhaltige Mode, die in Salzburg designt und gemäß europäischer Standards in Portugal und Griechenland produziert wird. 

Das verkürzt die Transportwege und spart massiv CO2 ein. Ab Herbst/Winter 2019/20 wird der verbliebene CO2-Anteil außerdem durch die Förderung von Umweltprojekten wie Wasserkraftwerken oder Aufforstungen in Südamerika ausgeglichen. 

Was „Erdbär“ von anderen Öko-Labels unterscheidet, ist der Streetstyle, auf den vorwiegend modebewusste Konsumenten reflektieren. Für das Design ist Stephan Deinhamer verantwortlich, ein Absolvent der Modeschule Hallein. Robert Laner: 

 „Wir wollten eine Kleidung schaffen, die für einen Wandel steht. 
Und die mindestens so cool aussieht wie alles andere, was es im größten Einkaufszentrum Salzburgs zu kaufen gibt.“ Dort betreibt Erdbär einen „zu 100 Prozent recycelbaren Store“, betont Robert Laner.

Öko im Trend

WORLDCHANGER GESUCHT

Die Stoffe stammen zu einem Großteil von der oberösterreichischen Lenzing AG, dem weltgrößten Hersteller natürlicher Zellulosefasern. Vertrieben wird die Marke bereits in acht Ländern. Außerdem ist Erdbär auch in Sachen nachhaltiger Firmenbekleidung aktiv, 

für Unternehmen, die ihr Bekenntnis zu Nachhaltigkeit auch nach außen tragen wollen. Robert Laner: „Der Erdbär ist etwas für Worldchanger. Und das coole an der Thematik: schon morgen kannst du einer werden.“ 

erdbaer.eu