KOMFORTZONE IM GRÜNEN BEREICH

Garten und Balkon werden immer mehr zum Freiluft-Wohnzimmer. Samt Automatisierung und Vernetzung.

topicheader

Trends im Garten

Der Trend zur Automatisierung ist im Garten angekommen. Scheint die Sonne, fahren Markisen automatisch aus und bei Wind wieder ein. Die automatische Bewässerung läuft nur an, wenn die Bodenfeuchte einen festgelegten Wert unterschreitet. Der Mähroboter verlässt seine Station erst, wenn die automatische Bewässerung nicht läuft und es nicht regnet. Wo der Mensch noch selbst Hand anlegt, ist der Trend zum Akku unübersehbar. Benzinmotoren verschwinden mehr und mehr aus dem Garten.

topicmediaslide

Der klassische Holzkohle- oder Gasgrill bekommt Konkurrenz. Nicht nur durch den Elektrogrill, sondern neuerdings auch durch einen rauchfreien Holzkohle-Tischgrill. Dieser kann mit seinem eingebauten batteriebetriebenen Lüfter die Hitze der Glut mehr oder weniger stark anfachen und ist bereits nach ein paar Minuten einsatzbereit. Funkenflug und Herausfallen der Kohle sind durch einen geschlossenen Kohlebehälter unmöglich. Im Trend sind Outdoor-Küchenzeilen für draußen mit integriertem Grill oder Induktionskochfeldern, die sich teilweise auch via Smartphone fernsteuern lassen.

Solar-LEDs sind heute fixe Bestandteile im Garten. Die Vielfalt zur Beleuchtung von Wegen, Treppen und Gartenbeeten wird immer größer. Positiver Nebeneffekt, abgesehen von der Stromersparnis: Das „kalte“ Licht schont die Insekten. Neu am Markt sind Sonnenschirme, die tagsüber das Sonnenlicht abhalten und bei Einbruch der Dunkelheit dank Solarpaneel und integrierter LED-Bänder Licht spenden.

Wer Regenwasser vom Hausdach in einer Tonne sammelt, tut das idealerweise in geschlossenen Systemen: Das erspart wuchernde Algen und bietet auch Stechmücken keinen Brutplatz. Die aktuellen Sammelsysteme können gleichzeitig als Pflanztopf verwendet werden.

Kräuter, Gemüse, Obst und Beeren sind die Lieblinge im Garten und auf der Terrasse. Ein idealer Schutz vor Kälte und Schädlingen am Boden sind Pflanzenglocken. Die neueste Generation hat ein eigenes Belüftungs- und Bewässerungssystem. Das Regenwasser wird in Einbuchtungen gesammelt und langsam an die Pflanzen abgegeben.