EFFIZIENTE PUMPEN SPAREN GELD

Alte Heizungsumwälzpumpen verbrauchen überdurchschnittlich viel Energie. Warum sich die Investition in eine hocheffiziente Heizungspumpe lohnt, erfahren Sie von Energieberater Alfred Mandl.

Heizungspumpen transportieren das Warmwasser im Heizungskreislauf zu den Heizkörpern oder in die Rohre der Fußbodenheizung.

Aktion "Heizungspumpentausch"
neue energiesparende Heizungspumpen

Alte Heizungspumpen tauschen

Wie viel braucht eine alte Heizungspumpe?

Energieberater Alfred Mandl: In einem durchschnittlichen Privathaushalt arbeiten Heizungspumpen 4.800 bis 5.000 Stunden im Jahr. Bei Pumpen mit veralteter Technik (Energie-Effizienzklassen B bis C) kostet das 350 bis 400 Euro jährlich.

Was bringen Hocheffizienz-Pumpen?

Alfred Mandl: Mit Hocheffizienz-Pumpen der Energie-Effizienzklasse A kann man bis zu 70 Prozent Energie sparen. Der Grund dafür ist, dass sich diese automatisch an den Verbrauch anpassen. Die Pumpe erkennt, wann Zeit zum Heizen ist. Sind die Heizkörper abgedreht, regelt die Pumpe automatisch ihre Leistung zurück. Laufen die Heizkörper wieder an, fördert auch die Umlaufpumpe wieder mehr Wasser.

Was kosten Hocheffizienz-Pumpen?

Alfred Mandl: Sie kosten in der Anschaffung zwar etwa 40 Prozent mehr als herkömmliche Pumpen. Durch die Stromersparnis rechnet sich die Neuanschaffung aber bereits nach drei bis vier Jahren.