24.11.2017 11:25

Salzburg AG baut Obusnetz weiter aus

Linie 3 schafft die Anbindung an den Nahverkehrsknoten Nord

 

Das Obusnetz in der Stadt Salzburg wächst weiter: Mit 10. Dezember 2017 werden die Obuslinien 1 und 3 verlängert. Die erweiterte Elektrifizierung der Linien bringt zwei neue Haltstellen, verbesserte Anschlüsse und Umstiegsmöglichkeiten. Dieser Ausbau ist ein weiterer Schritt zur Attraktivierung des Öffentlichen Personennahverkehrs von Stadt Salzburg und Salzburg AG.

 

 

Die Salzburg AG setzt beim Öffentlichen Verkehr auf die drei Säulen „Verlässlichkeit, Information und Komfort“. Mit 41 Mio. Fahrgästen und 5,2 Mio. gefahrenen Kilometern pro Jahr ist der Obus der tragende Teil des städtischen Verkehrssystems. „In den letzten zehn Jahren haben wir rund 172 Mio. Euro in die Weiterentwicklung des Verkehrsbereichs in Stadt und Land Salzburg investiert – allein 54 Mio. Euro davon für den Obus“, sagt Leonhard Schitter, Vorstandssprecher der Salzburg AG.

 

Heuer wurden bereits neue Busspuren in der Rudolf-Biebl-Straße und in der Sterneckstraße realisiert, in topmoderne Niederflur-Obusse mit Klimaanlage investiert und Haltestellen mit dynamischer Fahrgastinformation ausgestattet. „Mit der jetzt verlängerten Linie 1 schaffen wir eine dauerhafte öffentliche Anbindung der Bessarabierstraße und der Messe mit P+R Anlage", so Harry Preuner, Bürgermeister-Stellvertreter der Stadt Salzburg und Vorsitzender des Verkehrsausschusses der Salzburg AG. „Dafür wird eine zusätzliche Haltestelle Halmberggasse in der Besserabierstraße eingerichtet.“

 

Auch mit der Verlängerung der Linie 3 ist ein Lückenschluss gelungen, denn mit dem Neubau des „Wienerdamm“-Viadukts an der Bahnhofstraße konnte die Obuslinie 3 ab dem Kreisverkehr Bahnhofstraße/Goethestraße bis zur bestehenden Haltestelle Landstraße, dem neuen Nahverkehrsknoten Salzburg Nord verlängert werden. Alle Fahrten verkehren ab/bis zur Haltestelle Landstraße in Salzburg Nord. Diese Maßnahmen kommen allen Salzburgerinnen und Salzburgern zugute und mit der Verlängerung der Linie 3 verkürzt sich auch die Reisezeit für Pendlerinnen und Pendler aus den Umlandgemeinden.

Pressebilder

Verlängerung Obuslinie 1…

zurück zur Übersicht

Kontakt

Salzburg AG
Kommunikations-Management

Telefon +43/662/ 8884 - 2802
Fax +43/662/ 8884 - 2805
pr@salzburg-ag.at

 
E-Mobilität auf der Überholspur: Salzburg AG baut ehemalige EMIL-Ladestationen für öffentliche Nutzung um
24.05.2018 11:00

E-Mobilität auf der Überholspur: Salzburg AG baut ehemalige EMIL-Ladestationen für öffentliche Nutzung um

Als Infrastrukturdienstleister setzt das Unternehmen in Zuku…
Linie 23: Mit dem Lepi-Bus  ins Freibad
04.05.2018 09:00

Linie 23: Mit dem Lepi-Bus ins Freibad

Wer an heißen Tagen nach einer Abkühlung sucht, gelangt von …
Salzburg AG unter Top Arbeitgebern 2018 in Österreich
13.04.2018 11:12

Salzburg AG unter Top Arbeitgebern 2018 in Österreich

Platz 49 von 300 im österreichweiten Ranking Platz 4 von 22…
 
Jetzt Zugang anfordern
Bitte alle Felder ausfüllen
Serviceline0800 / 660 660
E-Mailkundenservice@salzburg-ag.at

Sie möchten monatlich alle Neuigkeiten der Salzburg AG bekommen? Abonnieren Sie unseren Newsletter, unverbindlich, jederzeit kündbar, kostenlos. Ihre Daten werden nur für diesen Newsletter verwendet und nicht weitergegeben.

Bitte stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können.Mehr erfahren